Was es in Rom für Kinder jenseits von Michelangelo, Bernini und Caravaggio zu entdecken gibt. Eineinhalb Tage in Bild und Wort.

Was Kinder (und Eltern) in Rom so alles erleben können

In Bildern

Zum Start der Galerie auf ein Foto klicken.

Tagestour: Erster Tag

Wartezeit auf den Bus vertreiben mit Motorrad- und Polizeiautogucken

Spanische Treppe: Pferdewagen begutachten & mit Mehl gefüllte Luftballons kaufen

Durst? Aus dem Nasone trinken

Villa Borghese, Pincio – auf die Stadt runterschauen und Steinchen werfen

Piazza del Popolo – Hände in den Brunnen hängen, auf Löwenbrunnen sitzen

Mittagessen, ganz viel Nudeln! Zum Beispiel bei Benito (facebook.com/OsteriaDaBenito)

Katzenkolonie besuchen: Torre Argentina,

Sich im Priesterbedarfsladen umsehen (in der Via dei Gestari gibt es einige)

Im Pantheon das riesige Loch in der Decke anschauen, bei Regen besonders schön

Danach: Eis essen in der Eisdiele beim Pantheon – in schlumpfblau: Gelato Puffo

Eine „Granita del cafe con Panna sotto e sopra“ für die Großen bei „Tazza d’Oro“ in der Via degli Orfani, 84 beim Pantheon

Mit dem Elektrobus 116 durchs Centro Storico rumpeln, gut festhalten!

Maronen kaufen & essen

Münze in die Fontana di Trevi werfen (mit der rechten Hand über die linke Schulter)

Nach Münzen fischen und vom Polizisten mit der Trillerpfeife angepfiffen werden

Auf Schultern nach Hause getragen werden

Bei der „Notte di Zingari“ im NeoShop noch ein paar Chips verdrücken

Pizza in Stücken holen & essen

Ins Bett fallen

Von Römern träumen

Halbtagestour: Zweiter Tag

Anstehen mit Regenschirm am Colosseum, von Gladiatoren hören

Colosseum von innen bestaunen

Ein Kinderbuch vom Colosseum kaufen

Eis holen in Monti zum Beispiel in der Gelateria Fatamorgana, Piazza degli Zingari 5 (nicht zu toppen: das „Crema di banana con sesamo“).

Mehr zu Rom mit Kindern

Kann man Rom mit Kindern besuchen? Wie ein Rom-Besuch mit Kindern klappt und was Eltern beachten solltn: Rom mit Kindern

 


Fotos: Silvia & Joe Cavallucci & Frederik
Tagged with →  

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *