Weil es sonntagmorgens besonders schön ist, über den Dächern von Rom zu sitzen, habe ich das jetzt mal im Video festgehalten. Wer sehr genau hinhört, kann zwischen dem Glockengebimmel die Kanonensalve, die auf dem Gianicolo jeden Tag Punkt 12 Uhr abgefeuert wird, vernehmen.

 

 

… gar nichts tun, bei einem Espresso oder einem Glas Wein herumsitzen und mit den Römern sprechen, den Kindern des Hauses, denen all das von uns Gepriesene so herrlich selbstverständlich ist und die dieselben Sorgen haben wie alle Leute in allen großen Städten der Welt.

(Marie Luise Kaschnitz, gefunden bei www.goethezeitportal.de)

Tagged with →  

2 Responses to Rom. Sonntag. 12 Uhr.

  1. Denise sagt:

    Liebe Silvia,

    schon ein paar Tage stöbere ich in Deinem Blog, kann bei diesem wunderbar glückseeligen Video nicht an mich halten und muss einen kleinen Kommentar hier lassen. In einem Monat werde ich endlich Rom kennenlernen und bin gespannt wie ein kleines Kind. Danke auf jeden Fall schon einmal für zauberhafte Einblicke!

    Viele Grüße
    Denise

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *